Naturgarten-Experte berät am lebenden Objekt

Auf Einladung der Siedlergemeinschaft Donaueschingen und der Umweltgruppe Südbaar besuchte der Naturgartenberater Sven Görlitz vom Verband Wohneigentum die Baar. Zuerst beriet er eine Bräunlinger Gartenbesitzerin, die Ihren Garten ökologisch auf Vordermann bringen möchte. Sie zeigte sich sehr angetan von den Ratschlägen und versprach, bei einem weiteren Besuch im nächsten Jahr schon Erfolge vorweisen zu können.

Anschließend fand eine öffentliche Gartenbegehung im Garten der Familie Schenzinger in der Talstraße statt. Sven Görlitz zeigte sich begeistert davon, was Irene Schenzinger aus einer doch begrenzten Fläche an Vielfalt herausgeholt hat. Am lebenden Objekt demonstrierte er den rund 15 Teilnehmern was bei einer vielfältigen Gestaltung eines Gartens als Lebensraum, Nutzgarten und Erholungsraum zu beachten ist. Er gab Ratschläge, welche Gehölze am besten in ein Naturgarten passen und die größte Vielfalt an Mitbewohnern hervorrufen.

Neben einem Gartenteich weist der präsentierte Garten auch wilde Ecken mit Brennnesseln, Obstbäume, ein Gemüsefeld, den Komposthaufen und Flächen mit einheimischen Bodendeckern auf. Sogar ein abgestorbener Kirschbaum darf stehen bleiben und dient nicht nur als Lebensraum für holzbewohnende Insekten, sondern auch als Stütze für Bohnen und andere Rankpflanzen.

Natürlich hatten die Besucher auch Fragen, wie sie mit „Problemorganismen“ umgehen sollten. Dazu gehören Quecke und Giersch, aber auch Blattläuse und Nacktschnecken. Für jedes Problem hatte Görlitz einen Rat bereit, wobei er betonte, das Ziel sei nicht die Ausrottung von Unkräutern und Schädlingen, sondern sie in Schach zu halten, um den Garten auch nutzen zu können.

Angesprochen auf das Problem der Schottergärten betonte er, dass diese Gärten nur in den ersten Jahren pflegeleicht sein. Später wuchere das Unkraut zwischen den Steinen, sehe unansehnlich aus und sei kaum noch zu entfernen. Er hat auch eine Anleitung für „reuige Sünder“ verfasst, wie sie aus ihrem Schottergarten wieder ein belebendes Element eines richtigen Gartens machen können.

 Führung  an der Baustelle der Revitalisierung des Donauursprungs.

Gewässerführer Ronny Kreidenmeier führte eine Gruppe von UGS-Aktiven und
anderen interessierten Bürgern zur Baustelle des neugestalteten Zusammenflusses von Brigach und Breg.
Bilder: Bronner

Jakobs Kreuzkraut rupfen
auf der Streuobstwiese Katzenrain / Aasen

am Montag, 5.7.2021

Am 3. Juli 2021 fand, wie jedes Jahr, die Aktion zur Entfernung des Jakobskreuzkrautes auf dem Truppenübungsplatz in Grüningen statt. Es beteilgten sich Mitglieder der Umweltgruppe Südbaar sowie des Schwarzwaldvereins.

Aktion auf dem Truppenübungsplatz

Rettung der Kröten auf ihrer Laichwanderung

Betreuung der Amphibienzäune / April 2021

Nistkastenaktion an der Feuersteinschule

Am 30.6.2021 konnten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Feursteinschule endlich die Nistkästen, die sie bereits im vergangenen Schuljahr mit ihrem Techniklehrer, Herrn Wunsch, angefertigt hatten, auf dem Schulhof aufhängen.

Sängerwettstreit am Hüfinger Riedsee und Naturgenußwanderung

Zum abendlichen Spaziergang am Freitag, 18.6.2021 hatte die UGS eingeladen. Und Petrus bot uns eine mediterran–warme Sommernacht mit Sonnenuntergang und wunderbarem Naturgenuss. Die Vogelwelt am Riedsee ist voll im Familien-Modus : Bei Licht besehen boten je zwei Familien mit jungen Rostgänsen und gestreiften Haubentaucher-Küken ebenso Einblick in ihr Leben am See wie auch das bussardgroße Paar der Mittelmeermöwen mit einem „Schwimm-Küken“. Blässhühner, verschiedene Entenarten und Lachmöwen ließen sich auf Distanz beobachten – ein recht vertrauter großer Biber sogar aus der Nähe beim „Mümmeln“ von Wasserpflanzen. Vor lauter tierlicher Vielfalt „übersah“ die Besuchergruppe fast die gefiederte Rarität des Abends, ein Pärchen der eleganten Flussseeschwalben, die sich wie der Eisvogel von Kleinfischchen der Flachwasserzonen ernährt. Hier hoffen die Experten Otto Körner und Ronny Kreidemeier auf eine Ansiedlung der seltenen Art in den kommenden Jahren!

Aber zweifelsohne die Stars des Abends waren die Sänger der Nacht, die Kreuzkröten, die sich in den seit den ergiebigen Mai-Regen selbständig und von der Fa. Jäggle angelegten Tümpeln sichtlich, nein – akkustisch in ihrem Element fühlten und sangen – nun ja, riefen aus feuchtem Grunde um die Wette, um die Gunst einer holden Dame zu erwerben. Diese vom Aussterben bedrohte Perle der Baar ist nach den Aufzeichnungen von Otto Körner hier am Riedsee im Aufwind ! Sogar eine Ausbreitung in die Umgebung in neu angelegte Lebensräume durfte er feststellen – ein großer Erfolg für die Artenvielfalt !

Danke an die Körners und Ronny Kreidemeier für das sehr schöne Naturerlebnis und die vielen Informationen ! 

Bei Interesse bieten die Körners eine Wiederholung an, melden Sie sich bei irene.schenzinger@gmx.de.

Jakobs-Kreuzkraut-Aktion - Juli 2019

"WELT AUS PLASTIK" - Eröffnung der Ausstellung in der Stadtbibliothek

Podiumsdiskussion zur Gemeinderatswahl 2019 in Donaueschingen

 

Moderation durch Karin Nagel von der evangelischen Erwachsenenbildung das Podium, auf dem Berthold Wagner (FDP/FW), Tobias Mauz (GUB), Annie Bronner (GRÜNE), Marcus Greiner (CDU) und Peter Rögele (SPD), die die Positionen ihrer Listen vertraten

 

 

An vier Thementischen wurden Fragen zum Thema „Energie“, „Flächensparen“, „Naturschutz – Artenschutz“ und „Wald und Gewässer“ erarbeitet und später dem Podium gestellt. Die Veranstaltung war mit ca. 70 Teilnehmern hervorragend besucht.

 

Biotop-Pflegemaßnahmen 2018

Biotop-Pflegemaßnahmen 2018   >> Fotogalerie

Biotop-Pflege an der Sperbelhalde Fürstenberg am 14.Oktober 2017

 

 

 

>> Fotogalerie

Bundestagskandidaten und der Umweltschutz

Die Umweltgruppe Südbaar (UGS) und der BUND stellten den Parteien vor der Wahl Fragen zu Umweltthemen

 

Es diskutierten die Kandidaten Jens Löw (SPD), Joachim Senger (AfD), Marcel Klinge (FDP) sowie Wolfgang Kaiser (Grüne) und Manfred Kühne (CDU). Es moderierte der Präsident der Bodenseestiftung, Jörg Dürr-Pucher.

Dominierendes Themen waren die Energiewende, Klimaschutz und regenerative Energien.

Jakobs-Kreuzkraut-Aktion  am 11.07.2017 beim Truppenübungsplatz DS
Klicke auf das Bild zum öffnen der Fotogalerie

Windkraft auf der Länge - Vortrag und Diskussion mit Bene Müller (Solarcomplex AG) im Bahnhofsaal Hüfingen am Freitag, den 9. Dezember 2016 mit über 80 Besuchern.

Pflegearbeit im Hüfinger Orchideenwald am 05.11.2016

Das Herbstfest in Donaueschingen am 2.Oktober hat viel Spaß gemacht an unserem Stand mit  vielen Stofftaschen und Infos zu Plastikmüll.

Exkursion zum renaturierten Wolfsbach Wolterdingen
Beschreibung / Rückblick / Fotos
wolfsbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Jakobs-Kreuzkraut auf Weideflächen unerwünscht

 

Die Umweltgruppe Südbaar hat auf einigen Magerrasen bei Donaueschingen und Hüfingen Jakobs-Kreuzkraut entfernt. (Juli 2016)

Pflegeeinsatz Samstag 28. November 2015 Hüfinger Orchideenwald

 

Die Umweltgruppe Südbaar und der Schwarzwaldverein Donaueschingen führten einen Pflegeinsatz zur Förderung der Orchideen durch.

 

 >>Fotogalerie zum Pflegeeinsatz

Arbeitseinsatz im Naturschutzgebiet Mittelmess

organisiert/angeboten vom Landschaftserhaltungsverband (LEV) Schwarzwald-Baar und der Umweltgruppe Südbaar.

10 Flüchtlinge kamen spontan mit zum Arbeitseinsatz im Naturschutzgebiet Mittelmess. Insgesamt waren wir 20 Personen.
Es hat alles geklappt und Spaß gemacht

 

  >> mehr Bilder in der UGS-Fotogalerie

 

 

Besichtigung der Demeter-Gärtnerei DEGEN

Krötenwanderung / Aktion Grüningen 22.3.2014

Dank der feuchten Witterung 261 Kröten über die Straße geholfen !

 

Weitere Fotos hier !(Fotogalerie extern)

· Besuch im Reparatur-Café in Rottweil ( 22.2.2014)
· Besuch im Reparatur-Café in Rottweil ( 22.2.2014)

Die Umweltgruppe Südbaar und die Naturforscher AG der Grundschule Marbach unternahmen an einem sonnigen Wintertag  einen Pflegeeinsatz im Naturschutzgebiet Grüninger Ried.

Mit 18 Erwachsenen und 12 Naturforscherkindern ging es bei Schnee und bestem Wetter an die Pflegemaßnahme.
(Januar 2012)

Zur Vergrößerung auf das ausgewählte Bild klicken !

 

Weitere Bilder in der externen >> Fotogalerie (extern)

 

.

 Podiumsdiskussion zu Umweltthemen vor der Wahl des neuen Oberbürgermeisters der Stadt Donaueschingen

Kandidaten stellen sich den Fragen eines interessierten Publikums

8.Januar 2014 im Ev.Gemeindezentrum DS
Teilnehmer: Erik Pauly, Björn Klotzbücher, Roland Wössner ;    Moderation: Karin Nagel

Zur Vergrößerung auf das ausgewählte Bild klicken !

 


 

Ökologische Impulse für den Bundestag
Kandidaten diskutieren mit Umweltschützern

11.9.2013 im Ev. Gemeindezentrum DS

 

 

Flyer der UGS
Flyer der UGS
Flyer2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 787.2 KB

UGS - Ansprechpartner:
    
     Martina Ott
     Tel.:
     +49 771 13 582


umweltgruppe.suedbaar
(at)t-online.de

Unser UGS Konto:

bei der Sparkasse Schwarzwald - Baar

IBAN
:

DE 64694500651150298777


BIC/SWIFT:

SOLADES1VSS

Wir danken unserem Sponsor
unterstützt unsere Website

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.